Wassernebel-Feuerlöscher

Funktionsweise und Vorteile

Beim Versprühen werden sehr kleine Wassertropfen erzeugt. Es ensteht ein Nebel. Diese Löschmethode hat vielfältige Vorteile.

  • Maximale Wärmebindung durch sehr große Tröpfchenoberfläche,
  • Ersticken der Flammen durch Sauerstoffverdrängung,
  • Sehr schnelle Löschung der Flammen in wenigen Sekunden,
  • hohe Bindung von Rauchpartikeln und toxischer Rauchgase,
  • Optimale Ausnutzung der Löschwassermenge,
  • Umweltschonendes Löschen durch geringen Wassereinsatz,
  • Verhinderung der Brandausbreitung durch Abschottung der Wärmestrahlung

Einsatz

Hauptsächlich Brände der Klasse A (Feststoffe) und F (Fettbrände), aber auch für Klasse B (Flüssigkeiten) anwendbar.

zurück zu Wasser-Feuerlöschern